Rezeptideen

Tagliatelle-Salat an Weissweinessig-Safran Sauce

 Sauce
3 Esslöffel Weissweinessig
4 Esslöffel Olivenöl
1 dl Hühnerbouillon (die Hälfte beiseite gestellt)
Einige Safranfäden oder 1 Briefchen Safran
Nach Bedarf Salz
Wenig Pfeffer aus der Mühle

Salat
200 g Tagliatelle, al dente gekocht
1 Esslöffel Olivenöl
3 Frühlingszwiebeln mit dem Grün, in feine Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, gepresst
50 g schwarze Oliven, entsteint
20 g Rucola

Zubereitung
– Olivenöl in der Pfanne warm werden lassen und die Knoblauchzehe mit den Frühlingszwiebeln andämpfen.
– Safran beigeben und mit Bouillon ablöschen, Pfanne von der Platte nehmen.
– Die Saucenzutaten in einer grossen Schüssel gut verrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken.
– Rucola und schwarze Oiven zu den Teigwaren geben und mischen.

– Teigwaren al dente kochen, abtropfen und mit der Sauce mischen.

Ein Tipp für Fleischgeniesser
Dazu passt hervorragend ein Lammfilet. Das gibt dem Pastagericht eine besondere Note.

Buon apettito!

Tagliatelle al pomodoro

Sauce

1 Esslöffel Olivenöl
1 kleine Zwiebel
1 Knoblauchzehe
800g Fleischtomaten
2 Esslöffel Tomatenpüree
1 Teelöffel Salz
wenig Pfeffer aus der Mühle
½ Esslöffel Zucker
2 Esslöffel gemischte Kräuter
(z.B. Basilikum, glattblättrige Petersilie, Majoran, Oregano)
300-400g Taglierini oder Tagliatelle

Zubereitung

– Olivenöl in der Pfanne warm werden lassen und die Knoblauchzehe mit den Frühlingszwiebeln andämpfen.
– Tomatenpüree dazugeben und alles auf hoher Hitze köcheln lassen.
– Mit Salz, Zucker & Pfeffer würzen, Hitze reduzieren, unter gelegentlichem Rühren bei mittlerer Hitze ca. 30 köcheln lassen.
– Kräuter beigeben und für ca. 15 min weiter köcheln.

– Tagliatelle al dente kochen, kalt abspülen, abtropfen und mit der Sauce mischen.

Buon apettito!

Orientalisches Pastagericht alla nonna

2 Stück frische Butter
je ½ gelbe und rote Peperoni
2 Zwiebeln
1 Glas Weisswein
¼ Hühnerbouillonwürfel
1 Kaffelöffel Curry
½ Kaffelöffel Ingwer
1 Esslöffel Sojasauce
½ Kaffelöffel Kreuzkümmel
1 Messerspitze Sambal oelek
1 dl Rahm
300g Pouletbrüstli
300-400g Taglierini oder Tagliatelle
150g abgetropfte Crevetten

Zubereitung

– 1 Stück frische Butter, Peperoni & Zwiebeln langsam dämpfen, die Zwîebeln dürfen keine Farbe annehmen, danach mit Weisswein ablöschen.
– Mit Hühnerbouillon, Curry, Ingwer, Sojasauce, Kreuzkümmel, Sambal oelek würzen, Sauce für mindestens 30 min köcheln lassen.
– Den Rahm und die restliche Butter dazugeben und mitköcheln.
– Pouletbrüstli in 1,5 cm dicke Streifen schneiden, mit Curry und Maizena einpudern, salzen und in Butter anbraten. Wichtig: Das Fleisch soll kaum Farbe annehmen und knapp durchgebraten sein.
– Poulet zur Sauce geben und nicht mehr Kochen, nur einziehen lassen.
– Pasta & Crevetten al dente kochen und gut abtropfen.
– Pasta Sauce (mit dem Pouletfleisch) und Crevetten sorgfältig mischen. Sehr heiss servieren!

Buon apettito!